Konkret aus der Praxis

Nach Region suchen

Nach Branche suchen

 
class="article_separator news"> 

HZW Gstaad: Wunschstätte für Energieeffizienz

Konkret aus der Praxis

Modernste technische Geräte helfen oft dabei, Energieressourcen zu schonen. Die Hotel Zentralwäscherei Gstaad beweist dies eindrücklich. Kaum eine Wäscherei ist auf einem derart hohen technischen Stand wie sie. Zusammen mit der EnAW arbeitet sie seit 2013 an der Umsetzung einer Wunschstätte für Energieeffizienz.

«Nur nachhaltige Lösungen sind erfolgreich»

Konkret aus der Praxis

Angefangen mit nur einem Lastwagen, gründete Hans Bertschi vor 60 Jahren in Dürrenäsch mit seinem Bruder die Bertschi AG. Acht Jahre später gelang dem Pionier zwischen Deutschland und Italien die erste Verlagerung vom Strassenverkehr auf die Schiene – die Geburtsstunde des nachhaltigen, kombinierten Verkehrs in Europa. Seither ist das Thema Nachhaltigkeit tief in der Firmenphilosophie der Bertschi AG verankert und wird heute in der zweiten Generation von Hans-Jörg Bertschi weitergelebt.

Energie sparen «made in Bündnerland»

Konkret aus der Praxis

Die traditionsreiche Verarbeitung sorgt dafür, dass Bündnerfleisch zu seinem charakteristisch zarten und würzigen Geschmack kommt. Dass man nicht nur mit Geschmack, sondern auch mit einer kaum vergleichbaren Energieeffizienz punkten kann, dafür steht die Fleischtrocknerei Gurtner AG ein. In enger Zusammenarbeit mit der EnAW und der Firma Trockus ist der Betrieb zu einem Vorzeigeobjekt herangewachsen.

Mövenpick Hotel in Lausanne-Ouchy: Mehr Fläche, weniger Energieverbrauch

Konkret aus der Praxis

2013 schloss das Mövenpick Hotel in Ouchy in Zusammenarbeit mit der EnAW eine Zielvereinbarung ab. Sie ist die offizielle Bestätigung für das langjährige Engagement für Energieeffizienz, passend zu einem Zeitpunkt, an dem im Kanton Waadt neue gesetzliche Vorgaben für Grossverbraucher eingeführt wurden. Seit 1992 setzt sich dieses Hotel ganz im Sinne der Nachhaltigkeitskultur von Mövenpick Hotels & Resorts für die Optimierung und die Überwachung seines Energie- und Wasserverbrauchs ein.

Neuenburger Kantonalbank: Nachhaltigkeit ist ein Muss

Konkret aus der Praxis

Die Neuenburger Kantonalbank (BCN) will in Gesellschaftsfragen, insbesondere bei der nachhaltigen Entwicklung und der effizienten Nutzung von Ressourcen, mit gutem Beispiel vorangehen. Seitdem die BCN 2006 Teilnehmerin der EnAW wurde, steigert sie ihr Engagement sowohl auf Unternehmensebene als auch bei ihren 320 Mitarbeitenden und ihrer Kundschaft.

Stryker Spine Sàrl: Energie sparen aus gesundem Menschenverstand

Konkret aus der Praxis

Im Wirtschaftsraum zwischen den Neuenburger Städten La Chaux-de-Fonds und Le Locle hat der internationale Konzern Stryker 2005 eine Fabrik errichtet, die seit 2010 Teilnehmerin der EnAW ist. 120 Mitarbeitende stellen dort medizinische Implantate her. Die laufende Erhöhung der Energieeffizienz in der Fabrik zeigt eindrucksvoll, dass Energie sparen nicht mit schwierigen und teuren Prozessen verbunden sein muss.

Bestens für das Grossverbrauchermodell gerüstet

Konkret aus der Praxis

Die Lüscher Neumühle GmbH in Hallau hat ihr Energiesparpotenzial bereits mehrheitlich ausfindig gemacht. Durch die Teilnahme bei der EnAW ist der Betrieb auch für die Einführung des Grossverbrauchermodells (GVM) im Kanton Schaffhausen bestens gerüstet und profitiert zugleich von der Rückerstattung der CO2-Abgabe.

Auf den Zug aufgesprungen: Stadler Bussnang AG wird energieeffizienter

Konkret aus der Praxis

Seit 1964 baut Stadler an ihrem Hauptsitz in Bussnang im Kanton Thurgau Züge. Als Teilnehmerin der EnAW spart sie seit zwei Jahren, während das Unternehmen stetig wächst, erfolgreich Energie ein. Wachstum und Effizienz – zwei Herausforderungen, die Daniel Löffel, Leiter Qualitäts-, Umwelt- und Arbeitssicherheitsmanagement, täglich miteinander in Einklang bringt.

Strähl Käse AG: Grüne Energie für weissen Rohstoff

Konkret aus der Praxis

Seit Jahrzehnten macht sich die Strähl Käse AG mit ihren hervorragenden Käseprodukten einen Namen im In-und Ausland. Nicht nur mit cremigen und herzhaften Geschmacksinnovationen setzt sich das Unternehmen für eine erfolgreiche Zukunft ein, sondern auch mit innovativen Lösungen im Bereich Energieeffizienz.

J. Hegner AG: Energie sparen kann jeder

Konkret aus der Praxis

Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt. Die J. Hegner AG kann dies für ihre Reise in eine energieeffizientere Zukunft bestätigen. Auch anfangs kleine Massnahmen haben eine grosse Wirkung. Und diese kann jede und jeder umsetzen. Die finanzielle Entlastung sollte Überzeugung genug sein: Die J. Hegner AG spart jährlich fünf Prozent Energie und somit rund 4000 Franken ein.

89 Ergebnisse - zeige 1 - 10  
1 2 3 4 5 6 7 8 9  
 

Ihre Energie-Agentur

Von der Wirtschaft.
Für die Wirtschaft.

Seit 2001 bieten wir unseren Teilnehmern unter der Einhaltung von Energieträger- und Produktneutralität einen bewährten Rund-um-Service im Energie-Management mit exzellenten und von Behörden anerkannten Produkten, Dienstleistungen und ISO-50001-konformen Tools. In der Umsetzung setzen wir auf wirtschaftliche Effizienzmassnahmen, die den Energieverbrauch und den CO2-Ausstoss jedes Unternehmens senken. Die EnAW ist eine Non-Profit-Organisation von der Wirtschaft für die Wirtschaft.

Alle «Konkret aus der Praxis» auf einen Blick

 

 

Unser Beitrag zum Klimaschutz

Wirkung seit 2013

Der Zähler weist die seit dem 1.1.2013 erreichten Energie- und CO2-Einsparungen aus. Diese addieren sich zu den in der ersten Periode erreichten Einsparungen von 1.4 Millionen Tonnen CO2, 6100 Gigawattstunden Gesamtenergieeffizienz und 1300 Gigawattstunden Strom.

enaw label 2013-2020 d

EnAW TUV Rheinland d

enaw label 2013-2020 d

Zum Seitenanfang