enaw kmu-modell

KMU-Modell

Energie-Management für KMU Massgeschneiderte Beratung, Optimierung des Energieverbrauchs und tiefere Energiekosten bei geringem Aufwand.

  • Energiekosten von mehr als 20 000 Franken pro Jahr
  • CO2-Ausstoss jährlich unter 1500 Tonnen

Weiter

enaw kmu-modell

Energie-Modell

Energie-Management für grössere Verbaucher Fachkundige Rundumbetreuung für Unternehmen mit komplexen Prozessen und Strukturen; regelmässiger Erfahrungsaustausch in einer Energie-Modell-Gruppe.

  • Jährliche Energiekosten ab 500 000 Franken

Weiter

Unsere Produkte

KMU-Modell

Energie-Management für KMU
Massgeschneiderte Beratung, Optimierung des Energieverbrauchs und tiefere Energiekosten bei geringem Aufwand.

  • Energiekosten von mehr als 20 000 Franken pro Jahr
  • CO2-Ausstoss jährlich unter 1500 Tonnen

Weiter

Energie-Modell

Energie-Management für grössere Verbaucher Fachkundige Rundumbetreuung für Unternehmen mit komplexen Prozessen und Strukturen; regelmässiger Erfahrungsaustausch in einer Energie-Modell-Gruppe.

  • Jährliche Energiekosten ab 500 000 Franken


Weiter

blank

Neuigkeiten

Der diesjährige Swiss Energy and Climate Summit (SwissECS) findet unter dem Motto «Building Tomorrow» in Bern statt.

Innovationen im Cleantech-Bereich werden ebenso gezeigt wie die Auswirkungen der Carbon Bubble auf den Kapitalmarkt und Anleger. Auch wissenschaftliche Beiträge zur Klimaforschung kommen nicht zu kurz. Schliesslich erfahren Sie, wie intelligente Infrastruktursysteme in Städten zu Einsparungen im Energiebereich führen und wie Indien in den kommenden Jahren seine Energie- und Klimapolitik gestalten wird.

Durch die Zusammenarbeit mit der EnAW bietet das Dolder Grand nicht nur seinen Gästen einen ausgezeichneten Service, es leistet auch einen wertvollen Beitrag für die Umwelt. Im Vergleich zum Jahr 2000 hat das Dolder Grand seinen durchschnittlichen CO2-Ausstoss gar halbieren können.

Share to Facebook Share to Facebook Share to Google Share to Facebook

Die Hochschule Luzern - Technik & Architektur (HSLU) sowie die Haute École d'Ingénierie et de Gestion du Canton de Vaud (HEIG-VD) veranstalten in Zusammenarbeit mit Topmotors die neue Weiterbildung «Industrielle Energieoptimierung - Schwerpunkt elektrische Antriebe, Systeme und Energiemanagement». Der sechstägige Kurs findet im Juni/Juli 2016 statt.

Das BAFU hat die Wirkung der CO2-Abgabe von 2008 bis 2013 und ihre flankierenden Massnahmen im Rahmen von zwei Studien untersuchen lassen. Dabei zeigt sich, dass die Abgabe seit ihrer Einführung 2008 einen signifikanten Beitrag zur Emissionsreduktion geleistet hat. Insbesondere treibhausgasintensive Unternehmen, die Zielvereinbarungen abgeschlossen haben, ergreifen vermehrt Reduktionsmassnahmen.

An dieser Weiterbildung von energie-cluster.ch wird Armin Eberle, Geschäftsführer der EnAW, die Zielvereinbarungen der EnAW präsentieren. Zudem referieren die EnAW-Berater Matthias Zemp und Beat Nussbaumer.

Mittwoch, 15. Juni 2017, 09.00 – 17.00 Uhr
Umwelt Arena AG, Spreitenbach

Ihre Energie-Agentur

Von der Wirtschaft.
Für die Wirtschaft.

Seit 2001 bieten wir unseren Teilnehmern unter der Einhaltung von Energieträger- und Produktneutralität einen bewährten Rund-um-Service im Energie-Management mit exzellenten und von Behörden anerkannten Produkten, Dienstleistungen und ISO-50001-konformen Tools. In der Umsetzung setzen wir auf wirtschaftliche Effizienzmassnahmen, die den Energieverbrauch und den CO2-Ausstoss jedes Unternehmens senken. Die EnAW ist eine Non-Profit-Organisation von der Wirtschaft für die Wirtschaft.

Unser Beitrag zum Klimaschutz

Wirkung seit 2013

Der Zähler weist die seit dem 1.1.2013 erreichten Energie- und CO2-Einsparungen aus. Diese addieren sich zu den in der ersten Periode erreichten Einsparungen von 1.4 Millionen Tonnen CO2, 6100 Gigawattstunden Gesamtenergie-effizienz und 1300 Gigawattstunden Strom.

enaw label 2013-2020 d

EnAW TUV Rheinland d

enaw label 2013-2020 d

Zum Seitenanfang